Diamant-Kristall Dieser Themenschwerpunkt trägt wesentlich zur Materialwissenschaft an der FAU bei und ist eng mit Aktivitäten in der Chemie, Mathematik und Biologie sowie der technischen und medizinischen Fakultät verzahnt. Die Erforschung kristalliner Materialien spielt ein große Rolle, besonders Struktur und elektronische Eigenschaften von Halbleitern, Supraleitern und Oberflächen. Nanostrukturierte Materialien auf molekularer Basis könnten zur weiteren Miniaturisierung führen, wie es bei der molekularen Elektronik angestrebt wird. Grenzflächen werden zunehmend in interdisziplinärer Kooperation erforscht. Dabei spielen fluide Grenzflächen eine zentrale Rolle beim Studium weicher Materie, wie etwa Zellen, Polymerfilme oder Flüssigkeiten.

Die Forschung ist im Rahmen der Interdisziplinären Zentren für "Interface Controlled Processes" (IZ-ICP), für "Molekulare Materialien" (ICMM) sowie dem Exzellenzcluster "Engineering of Advanced Materials" mit Forschungsanstrengungen des Departments für Chemie und der Technischen Fakultät verbunden und koordiniert.

An diesem Schwerpunkt sind folgende Lehrstühle beteiligt: